Team Stories - Onboarding in einem 100% Remote Team

    Dezember 10, 2021

    Für diesen Blogbeitrag haben wir Yana (Trainee SaaS Consultant bei tmnxt) interviewt. Erfahrt im Interview wie das Remote-Onboarding im tmnxt Team abläuft und welche Tools dabei helfen.

     

    Liebe Yana, erzähle doch einmal wie du zum tmnxt Team gekommen bist und was du bisher so gemacht hast?

     

    Hallo - еigentlich ist die Geschichte interessant, und wie man so schön sagt - es gibt keine Zufälle.

     

    Ich hatte mich ursprünglich für eine ganz andere Stelle und Abteilung beworben, da die aktuelle Stelle noch nicht ausgeschrieben war. Im Laufe der Ereignisse wurde mir angeboten, mir die Plattform monday.com anzusehen und ein Interview mit dem Teamleiter zu führen.

    Als Trainee SaaS Consultant habe ich die Möglichkeit ein gut strukturiertes, aber dennoch flexibles Onboarding zu erhalten, das meinen Erwartungen und Wünschen voll und ganz entspricht. Im vergangenen Monat konnte ich einige der Prozesse kennenlernen und die Grundlagen von monday.com erlernen.

    Teil des Тraineesprogramms ist die Teilnahme an Workshops und Meetings mit Kunden, sowie das Lösen verschiedener Aufgaben, was mein Verständnis für die Arbeit eines Consultants jeden Tag bereichert und meine Fähigkeiten weiterentwickelt.

     

    Hattest du Bedenken in einem Remote-Umfeld zu arbeiten und wie war der Start im tmnxt Team?

    Nicht nur, dass ich keine hatte - sondern es war genau das, wonach ich gesucht habe. In den letzten zwei Jahren habe ich ausschließlich online gearbeitet. Dadurch konnte ich lernen Prioritäten zu setzen, meinen Tag, meine Zeit und meine Meetings zu strukturieren. Aber auch daran zu denken tief durchzuatmen! Die persönlichen Gründe wie die freie Wahl des Wohnsitzes oder die Einsparung von Transport- und Lebensmittelkosten sind weitere Vorteile.

    Natürlich wissen wir alle, dass der direkte Kontakt mit Kollegen nicht zu ersetzen ist. Aber auch remote ist in einem offenen Unternehmen viel Kontakt möglich. Ich denke viele Menschen haben sich an die Veränderungen angepasst und können sich nahtlos in verschiedenen Arbeitsumgebungen zurechtfinden.

    Ich selbst bin ein sehr positiver Mensch und hole aus jeder Situation das Beste heraus!

    Ich kann den Start in das tmnxt Team als eine wunderbare Erfahrung beschreiben. Ich hatte nicht erwartet, dass die ersten Arbeitstage so angenehm sein könnten. Mein Team hat viele Qualitäten die es auszeichnen. Vom ersten Tag an fühlte ich mich als Teil der Familie. Für neue Mitarbeiter ist es auch sehr wichtig, dass sie sich in dieser Zeit unterstützt und nicht im Stich gelassen fühlen. Ich hatte das Glück von freundlichen, hilfsbereiten und unterstützenden Menschen umgeben zu sein. 

     

    Welche digitalen Tools helfen dir tagtäglich bei der Remote-Arbeit?

    Da ich vor kurzem meinen Abschluss in Wirtschaftsinformatik gemacht habe, wage ich zu behaupten, dass mich die Digitalisierung schon immer begleitet hat und ich mich mit diesen Prozessen stark verbunden fühle.

    Heutzutage haben wir die Freiheit zwischen vielen digitalen Tools zu wählen, die sowohl die Arbeit, als auch die persönliche Kommunikation erleichtern.

    Die Tools die ich täglich bei meiner Arbeit verwende sind Slack, Miro, Atlassian (Jira, Confluence) und vor allem monday.com, von wo aus ich jede Art von Aktivitäten verwalten kann. Die mobile App von monday.com, sowie die Integration von E-Mails, ermöglicht es mir rechtzeitig über alle To-Do's informiert zu sein.

     

    Wie würdest du jemanden von der Remote-Arbeit begeistern, der keine Vorteile darin sieht?

    Da wir Menschen sehr unterschiedlich sind, glaube ich nicht, dass es eine richtige Antwort auf diese Frage gibt. Dennoch würde ich in erster Linie versuchen zu verstehen woher die Vorurteile kommen.

     

    Um jemanden für ein bestimmtes Thema zu begeistern, muss man selbst eine Inspiration für sich sein. Die wichtigsten Faktoren die mit der Remote-Arbeit einhergehen sind: Freiheit (Standort), flexible Arbeitszeiten, weniger Arbeitsstress, höhere Konzentration und besseres Zeitmanagement. Dadurch wird auch die Effizienz der erledigten Aufgaben erhöht.

     

    Was sind deine Tipps & Tricks für Remote -Teams oder Teams, die es werden wollen?

    Mein erster Tipp wäre eine enge Beziehung zu dem Team aufzubauen mit dem ihr zusammenarbeitet. Auf diese Weise sorgt ihr für eine angenehme Arbeitsatmosphäre und erweitert eure Kontakte.

    Nehmt an Online-Veranstaltungen, Online-Sport, Online-Mittagessen oder Online-Spielen teil. So habt ihr die Möglichkeit andere Kollegen unternehmensweit kennen zu lernen. Sehr oft führt dies dazu neue Interessen und Hobbys zu entdecken und den eigenen Horizont zu erweitern.

    Unterstützt eure Kollegen. Eine der wichtigsten menschlichen Qualitäten ist es zuzuhören, aber auch, dass einem selbst zugehört wird. Dadurch wird das Stressniveau gesenkt und wir fühlen uns viel erfüllter.

    Denkt daran Pausen einzulegen und wenn möglich kurze Spaziergänge zu machen. Das Einatmen von frischem Sauerstoff verbessert die Gehirnaktivität und führt zu effizienteren Arbeitsergebnissen.

    Bleibt positiv und denkt daran, dass es für jede Herausforderung eine Lösung gibt. :)

     

    Erfahre mehr über die Vor- und Nachteile von Remote-Arbeit in unserem kostenfreien Ebook von tmnxt.

     

    Noch Fragen an das tmnxt Team?

    Bei weiteren Fragen steht das tmnxt Team natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

    Jetzt Kontakt aufnehmen!